Claus    K ü h n l
 

1957 geboren in Arnstein/Unterfranken (Germany)

1977 Abitur am musischen Gymnasium in Würzburg

1973-80 Studium an der Musikhochschule Würzburg
Komposition (B. Hummel), Theorie (Gárdonyi), Klavier (v.Karolyi), Dirigieren (Reinartz).
Staatsexamen 1980.

1980-82 weiterführende Kompositionsstudien an der MuHo Frankfurt/M. (Engelmann)

1978-80 Dirigent des Kammerorchesters Musici Allegri (Würzburg)

1980 Mitgründer des Mutare-Ensemble-Frankfurt (Leitung bis 1986)

1981-84 Lehraufträge (Theorie) an der Goethe-Universität Frankfurt (Musikwissenschaft), der Akademie für Tonkunst (Darmstadt), sowie am Hoch´schen Konservatorium Frankfurt

Seit 1984 Dozent für Komposition, Theorie und Kammermusik des 20./21. Jahrhunderts am Hoch´schen Konservatorium Frankfurt

1991-92 Dozent (Komposition) am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz

1994 Dozent in Weikersheim (Jugend komponiert) und Projektleiter bei "Response" (Schüler komponieren) in Frankfurt/M.

2000-01 Lehrauftrag (Theorie) an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg

Seit 2001 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt / M.

Konzerttätigkeit als Pianist und Dirigent

 

 
Kompositionspreise und Stipendien:
(Auswahl)

- Mozart-Stiftung Frankfurt (1983-86)
- Förderpreis für junge Komponisten der Stadt Stuttgart (1989)
- Cité Internationale des Arts, Paris (1983)
- Villa Massimo, Rom (1990/91)
- Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg (1999/2000)
- The 9th International Edvard Grieg Memorial Competition for Composers (2005)
   ("Special Mention")
- 1. Preis beim Concorso Internazionale di Composizione Musicale (seconda edizione 2010)
der Stadt Reggio Calabria (Italien) für »Sonata 1«

 
 
 
 
Aufführungen auf bedeutenden Festivals:
u.a.
Frankfurt-Feste, Extasis (Genf), Roma-Europa, Melos-Ethos (Bratislava), Tage für Neue Musik (Würzburg), A/DEvantgarde (München), Oslo-Grieg-Festival, World New Music Festival 2006 (Stuttgart)